Spiele zum Kennenlernen

Bei manchen Geburtstagsfeiern kommen Kinder aus verschiedensten Gruppen zusammen. Hier sind lustige Spiele zum Kennenlernen ratsam!

Kinder aus dem Kindergarten, die Kinder aus der Musikgruppe und die Kinder von Mama und Papas Freunden kommen alle zu deinem Kindergeburtstag. In solch einer Situation sind Spiele zum Kennenlernen unerlässlich. Die Kleinen müssen sich auf unbekannte Menschen und eine neue Umgebung einstellen. Durch Spiele zum Kennenlernen kommt der Gruppenzusammenhalt in Gang, es werden Kontakte geknüpft und vielleicht neue Freunde gefunden. Nach einer Zeit verfliegt die Scheu und fehlende Wörter. Mit Hilfe lustiger Spiele entsteht eine entspannte Atmosphäre.

 

Spinnennetz werfen

Die Kinder bilden einen großen Kreis. Das Geburtstagskind hält das Fadenende eines Wollknäuels in der Hand. Es startet das Spiel und ruft laut seinen Namen. Nachdem das Kind seinen Namen genannt hat, wirft es den Wollknäuel einen anderem Kind zu. Der Faden wird nicht los gelassen! Das nächste Kind ruft ebenfalls seinen Namen, hält den Faden fest und wirft den Wollknäuel weiter. Somit entsteht ein großes Spinnennetz. Durch das wiederholte Werfen des Knäuels merken sich die Kinder die Namen der Mitspieler. Nach einer Zeit wird das Spiel immer lustiger. Denn die Herausforderung wird immer größer, alle Wollfäden in einer Hand zu halten. Hat das Spinnennetz sein Maximum erreicht, darf ein Kind in die Mitte hinein. Auf Kommando lassen alle Kinder das Spinnennetz los. Jetzt ist die Spinne gefangen!

 

Namenwerfen

Spiele zum Kennenlernen eignen sich sehr gut mit Bällen. Die Kinder bilden einen Kreis und bewegen sich langsam in eine Richtung. Das Geburtstagskind steht in der Mitte und erhält einen Ball. Sobald es den Ball hochgeworfen hat ruft es den Namen eines Mitspielers aus. Das ausgerufene Kind muss jetzt so schnell wie möglich den Ball fangen bevor er den Boden berührt. Der Spielleiter lenkt ein, wenn bestimmte Kinder zu häufig oder zu wenig aufgerufen werden.

 

Mein rechter Platz ist leer…

Der Klassiker der Spiele zum Kennenlernen ist lustig abwandelbar. Zum Aufwärmen und Kennenlernen ist das Spiel in seinen ursprünglichen Zügen sehr gut. Die Kinder bilden einen Sesselkreis. Ein Platz im Sesselkreis ist leer. Das Kind links von diesem leeren Sessel sagt: „Mein rechter Platz ist leer, daher wünsche ich mir die/den (Namen des Kindes) her.“ Die Kinder können ihre Reaktionsfähigkeit und Kreativität üben und auf das Erscheinungsbild der anderen eingehen. Dann würden die Sätze lauten: „…ein Kind mit blauer Kleidung her“, „…ein Kind mit gründen Augen her“ oder „ein Kind mit gelben Socken her.“ Lustig wird es dann, wenn der Satz auf zwei oder drei Kinder gleichzeitig passt!

 

Bus fahren

Spiele zum Kennenlernen sind auch dafür da, die Fähigkeit sich frei zu äußern zu üben. Die Kinder stehen Rücken an Rücken in einer langen Schlange. Die Arme werden auf die Schulter oder die Taille des Vordermannes gelegt. Das vorderste Kind ist der Busfahrer. Es darf die Geschwindigkeit, die Richtung, das Stoppen oder Geräusche (z.B. Hupen, Bremsen) bestimmen. Niemand darf den Vordermann loslassen, egal wie wild die Fahrt wird, ansonsten ist man ausgeschieden. Es können auch zwei Busse gebildet werden!

 

 

 

 

 


1 Kommentar(e)

  1. […] Kennenlernspiele lockern die Atmosphäre bei schüchternen, introvertierten Kindern. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.