Vater, wie weit darf ich reisen?

Ein altes Kinderspiel: Vater (oder Mutter), wie weit darf ich reisen?

Je nach dem wer der Spielleiter ist, werden der Vater oder die Mutter gefragt. Ihr braucht dazu  eine Wiese und ein paar Freunde, mit denen ihr spielt.

Und so geht es:

Die Kinder stehen in einer Linie und ein Kind („Vater“ bzw. „Mutter) steht ihnen in einiger Entfernung gegenüber.

Ziel des Spieles ist es, mit den aufgetragenen Aufgaben den Vater (oder Mutter) als erstes zu erreichen.

Die Kinder in der Linie fragen im Chor: Vater, wie weit darf ich reisen?

Die Antwort des Vaters zum Beispiel: Zwei Riesenschritte und einen Purzelbaum nach vor.

Die Kinder bewältigen die Aufgaben und fragen erneut: Vater, wie weit darf ich reisen?

Vater: Drei Hüpfer auf einem Bein

Das Spiel wird solange fortgesetzt, bis das erste Kind den Vater oder auch die Mutter erreicht hat.

 

Bei größeren Kindern können auch Städte genannt werden und die Kinder machen so viele Schritte vorwärts, wie das Wort Silben hat. (z.B. Ei-sen-stadt sind zum Beispiel 3 Schritte).

Wisst ihr noch ein paar andere alte Kinderspiele?


Über Barbara

Alle Beiträge ansehen

Barbara ist Mutter von 2 Kindern und schreibt bereits seit 2007 für das Sunny Familienservice. Da ihre Kinder schon älter sind, kann sie auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Außerdem besucht sie leidenschaftlich gerne Museen und alte Schlösser. Sie interessiert sich für Geschichte und Literatur. Und sie liebt Smoothies und alte Kinderspiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.