Schnelles Lagerfeuer Essen

Kennst du schon die tollen und schnellen Alternativen zum klassischen Stockbrot? Viele Ideen zum Lagerfeuer Essen benötigen keine großen Kochvorbereitungen!

Kochen in der Natur macht Spaß! Wer am Lagerfeuer kochen will, braucht nicht viel zubereiten. Stockbrote sind lecker, die Teigzubereitung in der Küche kostet jedoch zusätzlich Zeit. Eine Cowboy- oder Indianerparty ist nicht wenig Aufwand für die Eltern. Kindergeburtstage benötigen manchmal viel Kraft über den Tag verteilt. Deshalb ist ein schnelles Lagerfeuer Essen sehr beliebt. Die Kartoffeln und andere Lebensmittel lassen sich in der Glut des Feuers sehr gut garen. Die Feuerbananen leben von der indirekten Hitze des Lagerfeuers. Anstelle von langer Vorbereitung braucht das schnelle Lagerfeuer Essen ein bisschen Geduld und Aufmerksamkeit!

 

1. Feuerbanane – Lagerfeuer Essen

Nimm eine Banane (ungeschält) seitlich in die Hand und schlitze sie der Länge nach auf. Dabei solltest du die untere Bananenschale nicht verletzen. Nun steckst du in die entstandene Ritze vier kleine Schokoladenstücken nebeneinander hinein. Jetzt kannst du die Banane nahe der Glut auflegen. Nach kurzer Zeit kannst du die leckere Schokobanane schon auslöffeln. Eine weitere süße, amerikanische Lagerfeuer Tradition sind Marshmallows. Den Schaumzucker gibt es in jedem Supermarkt. Einfach am Stock aufspießen und warten bis sich der Marshmallow leicht zuckerbraun verfärbt.

 

2. Feuerkartoffel – Lagerfeuer Essen

Feuerkartoffeln gehen blitzschnell in der Vorbereitung. Einfach Kartoffeln waschen (nicht schälen) und in Alufolie wickeln. Danach lege die Alukartoffeln in die Glut des Feuers. Drehe die Kartoffeln in regelmäßigen Abständen ansonsten verbrennen sie. Jetzt heißt es eine Stunde warten bis die Kartoffeln fertig gegart sind. Kinder warten nicht gerne. Daher lohnt es sich die Kartoffeln fünfzehn Minuten vorzukochen. Dann noch ein bisschen Butter und Salz – fertig sind die leckeren Feuerkartoffeln.

 

3. Wurst und Speck- Lagerfeuer Essen

Der Klassiker beim Lagerfeuer Essen sind Würstchen. Damit du die Würstchen aufspießen kannst benötigst du vorher einen Stock. Die Kinder lieben Erkundungstouren im Wald. Also nichts wie los und Haselnussstöcke suchen. Haselnuss ist nicht giftig und brennt auch nicht so schnell wie herkömmliches Holz. Anschließend wird die Rinde entfernt und das Stockende leicht angespitzt. Jetzt kannst du die Wurst am Stock aufspießen oder Speck darauf aufwickeln (den Speck mit Zahnstochern zusammenhalten).

 

 


Über Florian

Alle Beiträge ansehen

Der Vater von einem Sohn arbeitet seit 2012 in der Sunny Redaktion und hat 2014 die Leitung des Sunny Familien-Service übernommen. Wenn Zeit bleibt schreibt er Artikel für www.sunny.at und www.kindergeburtstag.or.at. Sonst beantwortet er Leser-Kommentare und Kunden-Anfragen und kümmert sich darum, dass du qualitative Inhalte lesen kannst. Seine Lieblingsgeburtstagstorte ist ein "Überraschungs-Kuchen" und er interessiert sich für kreative und neue Ideen einen Kindergeburtstag zu einem Erlebnis werden zu lassen.

3 Kommentar(e)

  1. […] ihr die Gefahren besprochen habt und alle Kinder gut Acht gebe, dann könnt ihr einige leckere Lagerfeuer-Rezepte ausprobieren. Am besten ist hierbei die Feuerbanane, aber seht einfach […]

  2. […] bei einem Lagerfeuer aus. Nach einem aufregenden Tag brummt der Magen. Stockbrot oder andere kleine Lagerfeuer Häppchen stillen den Hunger und bringen Wildwest – Flair mit sich. Nach dem Essen werden Lieder […]

  3. […] ihr die Gefahren besprochen habt und alle Kinder gut acht geben dann könnt ihr einige leckere Lagerfeuer-Rezepte […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.