Leckere Indianer-Muffins

Zutaten

Für die Muffins:

  •  200 Gramm Butter
  • 200 Gramm Kristallzucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Packerl Backpulver
  • 80 Gramm dunkle, geriebene Schokolade
  • 15 Gramm Kakao (Pulver)
  • 3 Esslöffel Milch
  • 1 Esslöffel Staubzucker

Für die Dekoration:

  • Zuckerschrift (mehrere Farben)
  • Schokolinsen
  • Federn
  • bunt bemalte, je nach Größe der Muffins etwa 10mm dicke, bemalte Papierstreifen

Unverzichtbar auf jeder Western-Party  sind die leckeren Indianer-Muffins.

  1. Zur Vorbereitung wird der Backofen auf 200°C vorgeheizt und die Muffinförmchen fettet ihr am besten mit etwas Butter ein und mehlt sie anschließend oder legt sie mit kleinen Muffinformen aus Papier aus.
  2. Mischt danach die leicht erwärmte Butter mit 190 Gramm vom Puderzucker, Vanillezucker und Salz zusammen und hebt nach und nach die Eier unter.
  3. Anschließend wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt und in den Teig eingerührt.
  4. Gebt nun etwa 1/4 des Teiges in eine eigene Schüssel, um ihn für die Haare einzufärben.
  5. Zu dem abgeteilten Teig gebt ihr nun die geriebene Schokolade, den Kakao, den restlichen Puderzucker und die Milch hinzu.
  6. Nun ist etwas Geschicklichkeit gefragt: Füllt den hellen Teig in die Muffinförmchen und gebt in das obere Drittel den eingefärbten Teig, damit es aussieht, als hätte der Indianer Haare.
  7. Die Backzeit für die Muffins beträgt etwa 30 Minuten.
  8. Wie bei den Piraten-Muffins geht es danach ans Dekorieren. Die Kriegsbemalung wird mit Zuckerschrift aufgemalt. Für die Augen könnt ihr entweder Schokolinsen verwenden oder sie auch mit der Zuckerschrift aufmalen. Danach steckt ihr die Feder an die Kopfseite des Muffins und bringt die bunt gestalteten Stirnbänder an.

Tipp: Entweder, ihr gestaltet die Muffins selbst oder ihr bereitet nur die kleinen Küchlein vor .Wenn die Kids nicht ohnehin mit den Western-und Indianerspielen zu beschäftigt sind, gestalten sie ihre eigenen kleinen Indianer!

 

 

 

Das Rezept wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Bixi-and-Goxi.

 


4 Kommentar(e)

  1. […] Kleine Indianer und Squaws genießen auch die Indianermuffins! […]

  2. […] amerikanischen Leckereien wie den Indianermuffins oder Cowboy Cupcakes gehören zu einer echten Wild-West-Party natürlich auch stilechte Einladungen. […]

  3. […] aber sehr gerne inspirieren lassen. In den Vereinigten Staaten gibt es sehr oft bunte Cupcackes oder Muffins passend zur Mottoparty.  In Belgien gibt es an Stelle einer Torte zum Beispiel Pfannkuchen. In […]

  4. […] amerikanischen Leckereien wie den Indianermuffins oder Cowboy Cupcakes gehören zu einer echten Wild-West-Party natürlich auch stilechte Einladungen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.